pornoflitzer

Gay Men Chat Gay Men Chat

Ich weiß nicht warum, jedenfalls begann ich, ihn ohne nachzudenken langsam zu wichsen. gays live cam Scheinbar gab es in diesem Moment Gedankenübertragung. Seine Augen waren nicht bei Suppe und Löffel, sondern gegenüber an ihren wogenden Brüsten. Ich war gay live chat es nun mal nicht anders gewöhnt. Denk daran, wer zu spät kommt, den bestraft gay men chat das Leben. Der Weg wurde uns von den heißen gay dating chat Rhythmen gewiesen, die von weit hinten kamen. Wie hatte er ihr das nur verschweigen können?. Wie eine wertvolle Statue legte Andreas seine Frau auf das schöne alte Bett gays live chat.Schon besser, lobte der Prof, kam hinter dem Schreibtisch hervor und ging um sie herum. So etwas hatte ich vorher noch nie erlebt und ich hätte jetzt gaychat alles darum gegeben, sie zu streicheln und zu lecken. Vor meinen Augen drückte er seine Nase in meine Strumpfhose und stöhnte leise auf. So etwas hat diese Bar noch nicht gesehen. Das waren ja wirklich tolle Aussichten. Hast Du gleich nach der Show noch Zeit mir beim aufräumen zu helfen? Ja gerne erwiderte ich, noch ganz gefangen von meinen heißen Tagträumen. Ich trieb mich dazu häufig gay men chat in Parks rum oder versteckte mich in öffentlichen Toiletten um wenigstens das Geräusch zu hören. Schutz suchend stellten wir uns unter das Vordach der Kapelle. Beruhigend flüsterte er an ihrem Ohr: Schau dich nur richtig um und kümmere dich gar nicht um mich. Bevor ich mich versah hatte sie sich hinter mir auf die Rückenlehne des Sofas gesetzt und meinen Kopf zu sich heran gezogen.Gerade fasste ich den Entschluss, das schöne Kind endlich völlig auszuziehen, da schlug die Klingel an. Ich schalt mich der blöden Gedanken. Das Wochenende hätte so schön sein können. Nein, nur bis zum Bauchnabel wollte man meinen Körper ablichten. Bastians Augen strahlten noch heller. Zuerst streifte ich mir die halterlosen Strümpfe über. Allein der Gedanke, dass ich halbnackt vor anderen Leuten herumlaufen sollte und wahrscheinlich auch noch von fremden Männern begrabscht werden würde, jagte mir einen eiskalten Schauer über den Rücken. Mit einem halben Ständer war er schon gekommen. Zwei Matrosen brachten eine Menge Klamotten für das Ehepaar. Sie süßen Hüllen nahmen sie wohl erst wahr, als sie näher traten.Marcel war kein Kind von Traurigkeit und nach meinen Vorstellungen der perfekte Franzose. Ganz langsam arbeitete er sich an meinem Bein herunter und leckte jeden Zentimeter. Wer weiß, vielleicht hatte ich unter dem Einfluss meiner Hochgefühle bald wie ein Brett dagelegen und es mir gut gehen lassen. Seine Haut, seine Haare, seine Lippen. Einer der Knechte schmierte die Ritze der Stute mit Schweinefett ein. Ich spürte, wie sie sich auf meinen Busen legten und zaghaft darüber strichen. DarkLady zog ihren Finger mit einem Ruck aus mir heraus und setzte den Dildo an meinem Loch an. Das große Bett füllt den Raum fast gänzlich aus und wir beeilen uns, die Daunendecken zu beziehen. Bei meiner eingehenden Musterung bemerkte ich genau die Ecken und Kanten, die eine Frau für mich attraktiv machten. Genauso kannte ich meine Maus, immer neugierig und außergewöhnlichen Sachen nicht gleich abgeneigt. Dieser Traum war einfach zu schön, um so abrupt sein Ende zu finden. Vielleicht stand ja noch jemand in meiner Nähe und sie meinte mich gar nicht?! Aber meine Vermutung bestätigte sich nicht. Kaum angekommen griff er ihr gleich zwischen die Beine und ließ seine Hose herunter. Nun einen Moment machte ich mir Vorwürfe, dass ich diesen Mann dazu verführte, mit mir fremd zu gehen. In einer Stunde, nuschelte der Meister. Die Männer zeigten viel Ausdauer und fickten uns noch immer. Gerade ein halbes Jahr war diese äußerst hübsche junge Frau Patientin in dieser Praxis, aber sie war immerhin die Tochter eines einflussreichen Mannes. Bastian ließ es nicht bei seiner flüchtigen Berührung mit den Lippen. Meine Göttin schien etwas verwirrt, doch dann hob sie den Kopf etwas an und lächelte mir dankbar zu. Ich habe den Mann in der Kreisstadt kennen gelernt. Also zog er sich aus, streifte sich als erste die schwarze Strumpfhose über die Beine und steckte sich die karamellfarbene in die Sakkotasche. Zu den vielen Händen kamen nun auch Lippen dazu. Sven, mein Freund, hatte sich eine schöne Route ausgesucht. Leicht schimmernde und hauchzarte Strumpfhosen umschmiegten ihre Haut und verursachten mir eine Gänsehaut. Sie kniete sich über mich und ich hatte ihren schönen Busen direkt vor meinen Augen. Ich hörte die Engel singen und hätte am liebsten selbst zugegriffen, weil sie es so langsam tat. In meinen Shorts richtete sich sprunghaft etwas auf und ich musste sofort die Tür öffnen. Dieser Parkplatz ist in einschlägigen Kreisen bekannt. Pünktlich dreiundzwanzig Uhr erschien der Gast, der zuvor noch niemals in meiner Kneipe gesehen worden war. Meine Herrin befahl mir dann, ihr die Möse Sauberzulecken und da war es dann um meine Beherrschung vollkommen geschehen. Nach ein paar Minuten dieser intensiven Behandlung war sie dann soweit. Auch Kathi kam wieder an unseren Tisch. Schon am nächsten Tag zeigte sich, dass ich mit Lilli wunderschön schnattern konnte. Sie glaubte inzwischen selbst, dass sie an diesem Tage irgendwie überreizt gewesen waren. Er bot mir an, noch gemeinsam zu frühstücken. In einer Stunde kommen meine Eltern von der Arbeit. Das musste einfach raus.Kurzerhand nahm sich Hanna, was Filomena da krampfhaft in der Hand hielt. Während Steve meine Muschi durch das Garn leckte, drehte ich mich und lutschte an diesem Prachtschwanz. Ihre langen braunen Haare hatte sie zum Zopf zusammengebunden und das kurze Sommerkleid unterstrich ihre schöne Figur. Die Frauen wussten es einzurichten, dass sie sich untereinander beschenken konnten, während sie von uns verwöhnt wurden. Also blieb ich so entspannt und wartete einfach nur. Daneben sah ich ein offensichtlich geiles Magazin mit einer nackten Frau als Titelbild. Ich halte es einfach nicht mehr aus und möchte unsere Fantasien in die Realität umsetzen.Wir fünf Neuankömmlinge stiegen erst mal aus den Sachen und rannten in kühle Nass. Einige andere aus der Gruppe hatten allerdings Ähnlichkeit mit einer Presswurst. Ich flirtete auf Teufel komm raus und gewährte ihnen immer mehr Einblicke. Meine Frau war auch ganz wild darauf, mir beim Vögeln mit einer anderen Frau zuzusehen.So lange mein Mann im Krankenhaus lag, verdrängte ich es einfach, dass er angeblich nie wieder eine Erektion bekommen konnte. Die kleinen bunten Häuser, an denen wir vorbeifuhren, verursachten gute Laune und ein richtiges Urlaubsflair. Ich dachte, er wollte mich küssen und mich gleich hier im Auto vernaschen, doch stattdessen öffnete er nur die Tür und sagte: Raus mit dir! Diesmal ließ sein Ton keinen Zweifel übrig, er meinte es wirklich ernst. Er verstand es gut mich immer wieder anzumachen und wenn er es nicht tat, übernahm ich die Rolle nur zu gern. Er holte mich aus der Rückenlage und beugte mich nun mit der Brust über die Haube. Seine Hose war ganz allein nach unten gerutscht, als er uns gerade über die Gefahren des Tauchens belehrte. Die warme Pisse lief an meinem Rücken herunter und tropfte dann ins Wasser. Filomena ging das Du ihrem Chef gegenüber zwar schwer über die Lippen, aber am nächsten Tag gewöhnte sie sich schon daran.Am Morgen standen wir unentschlossen vor der Drehtür. Unter dem schweren Lüster ließ ich die einzige Hülle zu Boden rauschen. Alle Anwesenden waren überaus nett und wir amüsierten uns prächtig. In einigem Abstand beobachteten sie den Fick. Meine Zunge spielte immer fordernder mit ihrer und ich zog sie so dicht an mich heran, dass ihr Bauch sich an meinen Ständer drückte.

Gespielt ärgerlich ranzte mich Nina an: Schämst du dich nicht, meine Intimsphäre zu verletzen?!. Jetzt bist du dran, komm, leg dich hin, dann kann ich dir auch in den Mund pinkeln, sagte Karen.Ich hörte es mit gemischten Gefühlen. Hörst du, wie sie hechelt. Bald musste eine Hand an den Brüsten genügen. Ich merkte, wie mein Nachthemd bis auf den Bauch hoch ging. Wirst sehen, jetzt wird es viel schöner, wenn der erste Druck weg ist. Ich hatte mir auf der Toilette nur rasch einen Orgasmus abgekitzelt, mich aber damit erst mal so richtig auf Touren gebracht. Ich konnte die ganze Nacht kein Auge zumachen und stand schon sehr früh auf. Da gibt es die richtigen Werkzeuge, um sich rasch einen Orgasmus abzukitzeln. Rund herum standen noch ein paar kleine Utensilien, wie ein z.Jörgs Hand wanderte tiefer und stoppte in meinem Schoss. Mit diesem Gedanke holte sie es an ihre Lippen, küsste es lüstern und wisperte: Eine saubere Arbeit hast du da geleistet. Aber im Endeffekt war es mir egal. Es dauerte nicht lange, bis er seine Hose aufspringen ließ und meine Hand zu seinem guten Stück führte.Bald war nur noch ein Knäuel aus Armen, Händen, Titten und Pussys zu sehen. Zwei Jahre später lernte ich dann Frank kennen. Die Bügel im eingearbeiteten BH drückten meinen Busen schon fast heraus. Ich probierte ihn natürlich sofort an und war gleich begeistert. Nun lief die Kamera wirklich nicht mehr. Dem war nicht so. Auch in der letzten Nacht war mir so gewesen. Zuerst steuerten wir die Boutiquen an und erstanden einen kurzen, weit schwingenden Rock mit einem bauchfreien Top dazu.Sonntag: Mit Annet, Cora, Dunja und vier jungen Männern war ich noch nach Mitternacht in der Sauna. Ohne meine Augen zu öffnen murmelte ich nur ein Ja klar und versuchte mich dann wieder auf die Musik in meinen Ohren zu konzentrieren. Im letzten Moment konnte er sich noch hinter einen Strohballen verstecken, als Verona mit seinem Vater gerade diese Tür in Richtung Scheune passierte. Ich blieb noch ein Weilchen dort sitzen und dachte über das nach, was da gerade passiert war. Weil ich die Socken anbehielt, moserte sie: Ich hasse nichts mehr, als einen Mann in Socken im Bett. Meistens lag er auf dem Bauch, um den Leuten kein Schauspiel zu geben. Unsere Arme kreuzten sich. Er war jetzt die Ungeduld in Person.Ganz unrecht hatte sie nicht. In einem Raum sah er sich, der vielleicht drei mal drei Meter maß. Das Liebespaar wurde in einem einsamen Landhaus abgesetzt und eingeschlossen, dessen einziger Nachteil war, dass Fenster und Türen vergittert und in schwerer Sicherheitsausführung waren. 15 junge Typen kamen in die Disko.So leise es nur ging stieg ich aus dem Auto und lehnte die Tür leicht an, um Anja nicht zu wecken. Mit einem Rutsch schob sich das Kunstglied bis zum Anschlag hinein. Ich war allerdings noch in der Lage, so nüchtern zu denken, dass ich es nicht für ratsam hielt, mit Michael bei unserer ziemlichen Alkoholisierung in die Kiste zu hüpfen. Anja war von meiner Attacke ziemlich überrascht, ließ sich meine Küsse und Streicheleien aber gerne gefallen.Rasch ließ ich auch noch den Rock zu Boden gehen und wollte in das neue Kostüm schlüpfen. Ich berauschte mich an seinem dichten Pelz auf der Brust und an seiner neuen Erektion.Wohl oder übel galt bald mein ganzes Augenmerk meiner Abiturvorbereitung. Aber meistens war während des Studiums und danach durch die Arbeit mein Kopf so voll, dass der Kleine da unten seinen Kopf hängen ließ. Ohne Umstände legte er seine Sachen ab und brachte mit ein paar Handgriffen seinen Lustlümmel in die Habachtstellung. Meine Blicke schweiften wieder durch die Menge und dann sah ich SIE! Mir blieb fast die Luft weg, denn der Anblick war atemberaubend. In meinem Kopf ließ ich noch einmal den Traum Revue passieren und mir war fast, als könnte ich das alles noch einmal spüren. Der Herr des Hauses, in dem ich wohnte und arbeitete, hatte mich selbst empfohlen. Ganz langsam bewegte sie sich nun auf mir und mir wurde fast schon schwindelig vor Erregung. Es war also kein Zufall, dass bald auch das Thema in diese Richtung gelenkt wurde. Sie schien gerade die Möglichkeiten, die sie hatte, abzuwägen. Ich wollte von ihr wissen, wie sie es empfunden hatte und erfuhr, dass ihr wie hohl im Kopf geworden war, es wahnsinnig in der Kitzlergegend brannte und dann etwas aus ihrem Leib herauszudrängen schien.Roger rührte sich nicht. Dein Atem rast jetzt schon und auch ich kann mich kaum noch halten. Einen Tag später sagte ich zu und noch zwei Tage später stand ich zum ersten Mal völlig nackt auf dem Sockel. Deine Zärtlichkeiten und die Leute hinter uns und um uns herum. Damit überzeugte ich sie. Mein Körper zuckt wild und bäumt sich immer wieder auf. Erst mich ganz verrückt machen und ich soll dann sehen, wohin mit meinen Gefühlen. Kurz gesagt, ich war wirklich Reif für ein paar Tage Ruhe und Abgeschiedenheit. Ich eigentlich auch, denn die Leute an unserem Tisch waren vom Tanz zurück und ich hätte nur noch ein paar Handgriffe von ihm gebraucht, um wunderschön abzuheben. Ihr war aufgefallen, wie blass und fahrig ich geworden war.Was kannst du nicht mehr erwarten, hakte er nach. Die Türen krachten. So dauerte es nicht lange, bis sich seine Eier zusammenzogen und den Saft in das Gummi pumpten.Das unheimliche Schloss Teil 7.Nachdem Martin mit ihrer Freundin verhandelt hatte und bei 35 Euro für eine halbe Stunde eingewilligt hatte, ging es zum Zimmer der Kleinen. Sie drehte sich um und sah sicher, wie Dirks Finger in meiner Pussy spielte. Eine ganze Zeit lief das auch ganz gut, doch so langsam möchte ich meine Gefühle nicht mehr verstecken. Mein Bruder stand splitternackt vor dem Spiegel und schabte mit dem Rasierapparat an seinem Kinn.Für den Swingerclub beschlossen wir, getrennt aufzutreten. In einem Vorgespräch versicherte mir man auch, das es bei dem Shooting zu keinerlei sexuellen Handlungen kommen würde und so war ich dann einigermaßen beruhigt. An seiner Spitze war er ganz dünn, doch nach oben hin wurde er immer dicker. Ihr Mund bearbeitete mich dabei so geil, dass ich gar nicht merkte, wie sie zum Orgasmus kam. Unsere Küsse und vorsichtigen Berührungen waren sehr sanft, fast schon forschend.Ich brauchte ein paar Sekunden um zu kapieren, dass sie mit Pflaume eine Haartönung meinte. Obwohl er mein erster Mann war, reagierte ich sofort, als er den Rückzieher machte. Das kleine Textildreieck schob ich einfach zur Seite und zeigte dem Mann wunschgemäß, wie ich meinen Kitzler reizte. Er konnte förmlich das Knistern des Nylons in der Luft spüren. Ich hatte schon so eine Ahnung und die erfüllt sich tatsächlich. Zu den aufregenden Bildern masturbierte ich, als war ich ganz allein. Dann setzte sie an und trieb der Frau den Gummipimmel in den Hintern.Wenige Augenblicke später fand ich mich auf seinem Bett wieder. Wir küssten uns innig und reizten uns an den Brüsten, wie wir es auch früher liebend gern getan hatten. Später wusste sie sich nicht zu erklären, wie sie in der Situation überhaupt einen Orgasmus genießen konnte. Geduldig wartete sie ab, bis an Filomenas hektischen Bewegungen zu erkennen war, dass sie sicher gleich kam. Ich kuschelte mich auf die Couch, streckte meine Arme aus und lockte: Komm, du lieber Mann. Später wechselten sich die beiden ab und nun verwöhnte ich auch meinen Mann mit dem Mund. Zunächst hatten sie ja weiter nichts vor, als sich zu verstecken und abzuwarten. Ich packte den Stier an den Hörnern. Das tat er auch nicht. Erst viel später erfuhr ich, dass er sich auf diese Weise schonte und dennoch eine Frau verdammt zufrieden machen konnte. Was der Junge mir an Storys erzählte, machte mich neugierig. Nur in meinem Kopf schaukelte es durch die flinke Zunge meines Mannes und den Gedanken, dass er gleichzeitig von einer fremden Frau geblasen wurde. Man soll ihn vergleichen können mit dem G-Punkt einer Frau. Sie hatte rote Haare in einem kräftigen, gesunden Farbton und strahlend grüne Augen.Vanessa zog mich an der Hand nach, als sie selbst zur Dusche wollte.Ehrlich gestand er, wie heiß die Luft war. Er zog die Frau über seine Schenkel.Pizzadienst.Alles, was dann folgte, erlebte ich scheinbar gar nicht richtig. Leicht angeschnickert lachte er und fragte frei heraus: Eine neue Freundin?. Nach vierzehn Tagen hatte ich bald den Eindruck, dass er vielmehr meinetwegen kam als wegen eines Spielchens. Ich spürte regelrecht, welches Verlangen seine flatternde Zunge ausdrücke und welche Sehnsucht darin lag, wie er zuweilen meine einfing und liebevoll aufsaugte. Deshalb blieb es mit einer Ausnahme das einzige Gespräch, das die beiden miteinander führten. Zimmerservice sind sie gewiss nicht. Ich war in diesem Moment so unsagbar glücklich, wie noch nie zuvor in meinem Leben.Meine freizügige Reaktion hatte Georg zumindest ermutigt, bei mir zu fensterln.Eine ganz neue Variante hoch erotischer Geschenke für Liebhaber, machte von einem Konditor Reden. Die Gedanken waren gleich wieder verscheucht. Meine Lustlaute müssen ihm den Rest geben. Der junge Mann spukte mir im Kopf herum und jagte einen mächtigen Schmetterlingsschwarm in meinem Körper auf.Wir hatten ein paar wunderschöne Stunden hinter uns. So oft es geht, stellt er mich vor neue Aufgaben in denen ich ihm meine Untergebenheit beweisen muss.Zwei Tage schwebte ich wie auf Wolken. Der Ball füllte ihren gesamten Mundraum aus und sie hatte Mühe, ein Würgegefühl zu unterdrücken. Dahin schob mich Bastian und klopfte an die Scheibe zum Fahrer, die ebenfalls abgedunkelt war.Später war ich die große Siegerin. Ich hing in der Halle an Renes Arm, als sich Karsten plötzlich gewaltsam zwischen uns drängte und mich innig umarmte. Sie war genau so überrascht wie du, was sich da schon bei der ersten Berührung aufrichtete. Ganz allein lag ich im Zimmer.Mit jedem Pinselstrich lief ein Schauer über ihre Haut. Das konnte ich auch während der nächsten drei Tage nicht erfahren. Der alte Mann, der während meiner Abwesenheit immer auf das Haus aufpasst, hat die Fensterläden schon aufgemacht. Auf dem Weg durch die schweren Eichentüren des Gerichtssaales lud mich Jan zum Mittagessen in die Nobelherberge nebenan ein. Ich hatte geahnt, das er mich verrückt machen würde, aber ich hatte nicht damit gerechnet so heftig auf ihn zu reagieren. Messerscharf hatte sie die eigene Schlussfolgerung gezogen, dass der Komet viel früher auf die Erde treffen musste. Strichen über die Wölbung ihres Bauchs und gaben ihr so viel.Spaßvogel, rief ich ausgelassen, und du schläfst dann in jedem Falle mit mir. Lange hatte er das Vergnügen nicht. Marie folgte mir auf den Fuß. Die langen tizianroten Haare gaben ihr genau den Ausdruck, den man allgemein bei rothaarigen Frauen unterstellt. Früher hast du schon am dritten Tag gefragt, ob es schon vorbei war. Die beiden fast geometrischen Halbkugeln gaben nichts von ihrer Standfestigkeit auf. Zu füllig waren ihre Brüste. Sie leckte, kaute, knabberte und saugte an meinem Schwanz, wie ich es von noch keiner Frau erlebt hatte. Dann hatte sie ihre Ausbildung abgeschlossen und fand einen Job, der 700 km entfernt war. Vor ihm lag der Hotel-Pool und dahinter war nichts anderes als Felder zu sehen. Ich war mit meinen Sinnen voll in meinem Unterleib und genoss es, wie Bastians Zungenspitze jeden Winkel zwischen meinen Beinen abtastete, den er erreichen konnte.Ihr Verstand schrie ihr zu, sie solle es beenden, solle sich von den Fesseln lösen und wegrennen, doch sie konnte es nicht. Dann kam er mit seinen Farbdosen. Mir kam es vor, als zuckte es in seinem Mast bereits leicht. Zum Nachtisch aßen wir ein Eis und Andy fütterte mich ganz lieb und küsste mir die Reste von den Mundwinkeln. Rick musterte die beiden unverhohlen und sein Blick blieb schnell an dem riesigen Busen der Frau hängen. Als es so weit war, dröhnte es in meinen Ohren, mein Körper schien sich wie ein Luftballon aufzublähen und dann kam ich so gewaltig, wie ich es lange nicht erlebt hatte. Marcos Hände wanderten über meinen Rücken herunter, bis zum Po. Trotzdem machte es mir Spaß, wie es aus seiner Eichel herausschoss und sich in der Duschwanne mit meinen Farbbahnen vermischte.

Gay Men Chat Gay Men Chat

Wer weiß, forderte ich es auch unbewusst heraus. Optimal setzte sie sich in Pose. Sie warf nur ein, dass auch Filomena verschwunden war und sein Privatcomputer noch beim Geheimdienst stand. War das alles wirklich passiert? Noch lange sinnierte ich vor mich hin, kam aber zu keinem richtigen Ergebnis.Susan prustete vor Lachen heraus: Da sind sie wohl gay men chat wieder mal mit dir durchgegangen.Meine Lecktechnik brachte Björn fast um den Verstand und so dauerte es nicht lange, bis er die Kontrolle übernahm. An die Möglichkeit, dass versteckte Kameras sie beobachten konnten, dachten sie gar nicht. Sie war mit ihren Gedanken nur noch ganz tief in ihrem Leib.Ihr fester Busen war direkt vor meinen Augen. Kisten standen eines Morgens auch wieder am Strand.Mir war der Augenblick Funkstille ärgerlich. Sie zuckte zusammen und winselte: Nein bitte, lass uns wenigstens noch drei Stunden schlafen. Meine Hände streichelten über seinen Oberkörper, liebkosten jeden Zentimeter seiner Haut. Ich war ganz verblüfft, dass sie mit einem großen Schritt plötzlich neben mir stand und ihre Brüste an meine drückte. Aber mach das ja vernünftig! Kaum hatte sie das gesagt, zog sie auch schon den Rock nach oben und stellte gay men chat sich breitbeinig vor mich. Es machte mir richtig Spaß, ihn anzuheizen. Ich fühlte mich ganz mit ihm verschmolzen und glaubte, ihn völlig vereinnahmt zu haben. Doch noch viel mehr Anziehungskraft hatte ihre Bluse auf mich. Ich schaute auf zwei süße Schamlippen, die einen noch süßeren Schlitz machten. Ein wenig neidvoll schaute ich dabei oft auf die erleuchteten Fenster, hinten denen mehr oder weniger glückliche Menschen beieinander saßen.Eines Tages konnte ich wegen einer sehr interessanten Sondervorlesung nicht zum Training erscheinen. Ich hätte Rene anspringen können, so geil war ich. Ich hatte keine Ahnung, wie ich ihn auf mich aufmerksam machen sollte, doch ich wusste, das ich es irgendwie schaffen musste, wenn ich ihn nicht einfach so gehen lassen wollte. Etwas verwirrt schaute er seine Süße an und sie erklärte ihm dann, dass sie unbedingt mal zu einem dieser Parkplatz-Treffpunkte fahren wollte und dort auch vor den Augen anderer Sex haben möchte. Sie wusste, wie meine Brustwarzen schmeckten und auch, wie schnell die unter ihren Zungenschlägen steif wurden. Ich werde dir jetzt sagen, was du gleich zu tun hast. Genau genommen kannten wir uns schon seit der Grundschulzeit, aber wir hatten uns nie so richtig wahrgenommen. Julie kam sich vor als würde sie davon fliegen. Ich hatte den Verdacht, dass sich zwischen den beiden auch schon etwas abgespielt haben musste. Mit den Händen stütze sie sich auf dem kalten Stein des Altars ab und machte ein Hohlkreuz. Doch dann hörte Jean-Pierre auf und sah mich an. Geschickt sorgte sie dafür, dass kein Schaden angerichtet wurde. Keuchend fragt er: Wo hast du dich heute wieder in so eine Wahnsinnsstimmung gebracht?. Die Männer, die er sich bisher mit nach Hause genommen hatte, suchte er sich jedes Mal sehr gründlich aus. Auf dem Wäschepuff sah sie das Handtuch, das noch die Spuren der vergangenen heißen Nacht trug. Am Straßenrand wies ein Schild auf den nächsten Parkplatz hin und ich entschloss mich dazu, mir ein wenig die Beine zu vertreten und frische Luft zu schnappen. Es dauerte nicht lange, bis ich von so viel Zärtlichkeit einfach überrollt war. Ich ließ sie so lange durch den wahnsinnig kitzelnden Spalt huschen, bis sich die Entspannung einstellte. Wie du über Sex reden kannst. Trotzdem war mehr als die halbe Nacht dahin. Ich verlagerte meine Sitzposition etwas und hatte nun ihre Fußsohle direkt vor meinem Gesicht.Erneut war ein Rascheln in dem Kästchen zu hören und ein kleiner Anal-Dildo kam zum Vorschein. Wir lassen uns langsam auf das Bett sinken. Die letzte Woche war für uns beide extrem stressig gewesen und wenn wir abends von der Arbeit nach Hause kamen, waren wir viel zu kaputt, um noch irgendwas zu machen. Am Abend glätteten sich allerdings die Wogen bei einem gemeinsamen Gespräch recht schnell. Der Film war nicht sonderlich spannend und Maik erzählte mir von seinem Job. Immer wieder schlug sie die an und der Schall schien in Wellenform meinen ganzen Körper zu durchströmen.Dann fuhr mit meiner Hand unter ihren Slip und schob ihn beiseite. Ein erstes ganz leises Stöhnen war zu hören und spätestens in dem Moment hatte ich seine Lust geweckt. Unwillkürlich wanderte meine Hand auch zu meinen Schwanz herunter und ich massierte ihn langsam. Mir fällt aber auch heute noch schwer, dass ich mit dir so wenig über Sex reden kann. Das Shirt ist schnell abgestreift und deine kleinen festen Brüste recken sich mir entgegen. Es war wieder einmal so weit, dass ich bald das erste Kreuz am Regelkalender machen musste. Nur die Be-rührungen und diese unglaubliche Erregung waren spürbar. Sie ließ sich vollkommen fallen und wurde von der Welle mitgerissen. Mir wurde es auch gleich ganz anders, weil ich es vor seinen Augen tat. Da war ihm sogar das verhasste Kondom egal!. Seinen Namen und seine Stellung wollte er gern ins Feld führen, um die Sache glaubhaft zu machen. Ich brummelte nur: Hier spielt die Musik. Erst jetzt wurde ich mir meiner Situation richtig bewusst. Das hinderte uns aber nicht daran, tollen Sex miteinander zu haben. Worüber er gerade redete, liebkoste er mit streichelnden Fingern, spitzen Lippen oder mit kitzelnder Zungenspitze. Ein richtiger Mann war er vor vier Jahren gar nicht gewesen. Das machte mich natürlich mutig. Sie machten auch nicht an meinem Garten Eden halt. Geschmeidig zog sie ihren Finger zurück und hielt in unter ihre Nase. Die Frau schlang die Arme um ihren Partner und sie versanken in einem langen und anscheinend auch sehr leidenschaftlichen Kuss. Die Minuten waren selten, manchmal waren es sogar nur Sekunden, die wir uns wenigstens ansehen konnten.Wohl oder übel musste ich mich nun ja mal nach Sachsen begeben.Als ich später alles im Kasten hatte und eigentlich Feierabend geblasen werden sollte, kamen die beiden Süßen noch einmal auf mich zu. Vielleicht hatte ich mich auch so aufreizend gesetzt, dass er einfach überrollt war.Ingo, der Mann, der sie gerade so deutlich herausgefordert hatte, löste sich von seiner Partnerin, tat ein paar Schritt zurück und prahle: Kein Problem! Wenn du dir einen Männerstrip wünschst, dann bekommst du ihn auch. Saug dich am Kitzler fest, wisch mit deiner geilen Zunge über die ganze Pussy und steck mir einen Finger dazu rein. Ich kann heute nicht mehr entscheiden, ob das alles wirklich schon richtige Höhepunkte gewesen waren. Sie streckte sich aus und nahm ihre Beine so weit, wie ich meine. Herrlich kitzelte er sie von unten her. Dann brachte Tina einen Doppelgag, den sie der Dicken in den Mund schob und mit Riemen im Nacken festband. Natürlich wurde mir dieser Wunsch nicht erfüllt, statt dessen hörte ich eine weibliche Stimme: Magst du nicht lieber bei uns mitmachen? So ganz alleine ist dir doch bestimmt langweilig! Ich glaubte einfach nicht, was ich da hörte. Ein verdammt attraktiver Mann war es. Als die Rasur abgeschlossen war, erschien ein Mann in einem roten Umhang und begann, mich um die Schnecke herum mit ähnlichen Symbolen zu dekorieren, wie ich es bei meinen Empfangsdamen gesehen hatte. Nach einer Weile wechselten die Gesichter draußen. Ich war mir nicht sicher, ob sie meine gezischelte Antwort gehört hatte, denn sie frage noch nach. Nur ganz leicht streifen sie meine Brüste, aber diese sanfte Berührung reicht schon aus, um mir ein wohliges Stöhnen zu entlocken. Jedenfalls brachen manchmal die Tränen aus, wenn es im Zimmer schon dunkel war und jeder nur noch mit seinen Gedanken allein. Nach seinem auch.Nicht, dass ich wüsste. Peter war wieder mal in Köln und kreiste schon ca. Martin schien es nicht anders zu gehen, denn seine Hände wanderten nun meinen Oberkörper herauf und herunter und streichelten mal fest, mal sanft über das Latex. Die glänzte von den vielen Freudentränen, die sie während des Pettings geweint hatte.

Carsten griff doch tatsächlich zur Fernbedienung und schaltete die Bildröhre wieder ein. Ich konnte es nicht ändern. Als ich dann meinen Rucksack im Zelt verstauen wollte und mich hinkniete, war es aber Manuel, der mir einen Klaps auf meinen Po gab. Sven war mit Sicherheit genauso verliebt in mich, wie ich in ihn. Am liebsten tat ich es am Abend gleich hinter dem beleuchteten Fenster. Klar, dass die vollen Brüste mit neunzehn Jahren noch stramm standen.Das ganz besondere Erlebnis. Ich sah ihn förmlich am Telefon einen Luftsprung machen. Seine Hand war nur noch 2 cm von meinem Slip entfernt und ich war mir sicher, er konnte die Feuchtigkeit, die sich dort inzwischen ausbreitete, schon fühlen. Auch an die Eier wurde gedacht und es gab eine Art Säckchen dafür. Ich verstand es nicht, da ich es einfach wunderschön finde, von einer Frau liebkost zu werden, aber ich fragte auch nie nach. Klaus beugte sich etwas vor und bedeckte Simones Knie mit vielen Küssen. Ehe er richtig zu mir kam, hatte er mich schon viermal fertiggemacht. Es gab dort tolle Jungs und hübsche Frauen, die mit ihren Reizen recht großzügig umgingen. Inzwischen lallte ich schon ein wenig. Mit spitzen Fingern griff ich danach und wurde sofort ungeduldig aufgefordert: Anprobieren bitte!. Als hatte er Angst vor der eigenen Courage bekommen, ging er sofort zu einem anderen Thema über. Ich bemerkte, wie er erst große Augen machte, dann unruhig hin und her rutschte und schließlich noch intensiver auf mich schaute. Wandschränke, ein sehr breites Bett, Duschraum mit Waschbecken und Toilette. Christiane war voll des Lobes, was sie mit mir erleben durfte. Jörg wurde von seinem Assistenten etwas gefragt, und so hatte ich zum ersten Mal die Möglichkeit mich ein wenig in dem Laden umzusehen. Wir ließen uns nicht abschrecken und quälten unseren Wagen die Alm hinauf. Darauf hat er mit Händen und Lippen versucht, sie so oft kommen zu lassen, bis er glaubte, sie mit ein paar richtigen Nummern endgültig fertig zu machen. Vielleicht sollte ich gleich so bleiben, ich fall ansonsten bestimmt noch öfters um, säuselte ich ihm mit meiner erotischsten Stimme ins Ohr. Er hatte es noch gar nicht ausgesprochen, da hatte ich schon den Pulli über dem Kopf und stand oben ohne vor ihm.Die Kleine ging sogar richtig gut mit und nach ein paar Stößen war auch ein Stöhnen zu hören. Es gab keinen Zweifel. Ich freute mich, dass ich vor einem Schaufenster stand. Dieses Gefühl machte mich so geil, das ich alles um mich herum vergaß. Zig Szenarien hatten während des Tages ihre Fantasie angetrieben. Die Finger meiner anderen Hand blieben auch nicht länger untätig, sondern kümmerten sich gleich um mein Loch, das schon tropfte vor Geilheit.Ein perfekter Tag. An der Bar wurde zuweilen deutlich, dass die Nacht noch viel mehr versprach. Ich gebe mich ganz deinen Liebkosungen hin, verspüre eine ekstatische Lust. Schon in der ersten Woche hatte sie eine Diskothek entdeckt, die sie sofort zu ihrem Stammlokal ernannt hatte. Ich fühle das sie, genau wie ich, nur einen String trägt und fasse kräftig zu. Am Ende ihrer Aufzählung gab sie mir dann noch einen guten Rat mit auf den Weg. Ändern konnte ich es nicht. Wie sich meine Haut, vom Schaum benetzt, über die glatten Flächen rieb, das war mir wie ein halber Geschlechtsakt. Ich streckte mich am Fußende aus und gab einer völlig neuen Dildoversion eine Chance. Ihre zweite Eroberung war noch schlimmer für sie ausgelaufen. Gut, gut, sagte sie. Da ich recht höflich erzogen war, bat ich sie hinein. Ich wollte meinen Mann vermitteln, wie sehr er mir fehlte. Bis ich allerdings die ersten Aufnahmen machte, dauerte es sehr lange. Christian war ein Künstler bei dieser Spielart. Ins Auto konnten sie sich bei ihrem Alkoholspiegel nicht mehr setzen.Ich war so in Aufruhr, dass ich es sofort machte. Ich hatte Glück. Als ich aufwachte, schlief Torsten noch tief und fest. Nur ein feiner Streifen schwarzen Haars war stehen geblieben, der unter dem Tüll wirkte, als zog sich der verführerische Spalt bis weit in den Venushügel hinein. Als sie sich drehten, bemerkte ich auch merkwürdige Zeichen am Rücken und auf den Arschbacken. Endlich rang ich mich durch und meldete mich telefonisch bei Eveline an. Sein Schwanz drang in mich und ich ritt wie wild auf ihm.Gemischte Gefühle hatte ich zwar mitunter, weil mir nicht entging, wie versonnen mein Mann mitunter Jana anschaute, wenn sie nicht darauf achtete. Ich stöhnte, keuchte, wand mich unter ihm und für einen Moment wurde mir schwarz vor Augen. Der Doktor merkte bald, dass er von Nadine ein ziemlich oberflächliches Bild hatte. Ich musste mir sehr viel einfallen lassen, um sie manuell und oral zufrieden zu machen. Sie schilderte mir in allen Einzelheiten, wie sie es sich gemacht hat, wie nass sie dabei war und zum Beweis schickte sie mir den Slip, den sie dabei getragen hat. Dein leises Wimmern verrät mir wie groß deine Lust ist und zieht mich in einen Strudel der Lust. Unser Schlafzimmer verwandelte sich schon fast in eine Lusthöhle, denn Jörg war schier unersättlich und hatte praktisch ständig Lust. Blitzschnell hatte Goodman sie im Schenkel und wagte sich nicht zu rühren. Mit geilem Frauengeschwätz brachten wir uns so richtig in Hochstimmung. Ich war nicht etwa so prüde, dass es bei mir nur im Dunklen ging. Der nächste heftige Abgang kündigte sich schon an. In die Mitte kam die größte Erdbeere.Seit drei Tagen lag ich in der Klinik und wusste nicht genau warum. Den Rest tat er allein. Tim wusste natürlich ganz genau was in mir vorging und genoss dieses Spiel. Guck dir diese Titten an, die sind wie gemacht für einen geilen Tittenfick.Bald saßen wir Arm in Arm auf der Couch, die Rotweingläser in den Händen und klönten aus unserem Leben. Ein bisschen komisch fand er die Vorstellung schon, das jetzt noch weitere Kunden vor der Tür darauf warten, das er endlich zum Abschuss kam, aber man kann ja schließlich nicht alles haben. Ich fuhr mit Manu eine traumhafte Küstenstrasse entlang und wir genossen die herrliche Aussicht. Ich hatte mich in diese süße junge Frau verliebt. Ich schien Manuelas Nerv getroffen zu haben, wie ich mich nur mit der Zungenspitze um die beiden Lustsensoren herumschlich.Ich bin nun mal bi. Gleich darüber machte sich eine junge Frau an Birgits wunderschönen Brüsten zu schaffen.Wie eine herrliche Statue stand sie vor ihm. Jörg grinste nur frech und verschwand wieder. Nach drei wundervollen Jahren hatte ich den Mann vor die Tür gesetzt, den ich einmal über alles geliebt hatte, der mich aber wiederholt mit anderen Frauen betrogen hatte. Das war mir ein wundervolles Nachspiel. Er ging dann eine Runde schwimmen, um die Reste seines Safts abzuwaschen und als er wieder zu seinem Platz kam, waren sie leider schon verschwunden.Evelyn erzählte in kurzen Zügen das gemeinsame Schicksal der drei Frauen, lächelte verlegen ihren Mann an und raunte: Von mir aus kannst du gerne mitmachen. Sie wussten nicht genau, ob sie die Lotion des ersten Offiziers benutzen.Noch zehn Minuten stand ich ihm, dann winselte ich um eine Pause. Dazu trug sie Strapsstrümpfe und zum Schluss zog sie die, von mir so geliebten, Lackstiefel an, die ihr bis weit über die Knie reichten. Aber soweit sind wir noch nicht, ich habe Marie ja erst kennen gelernt. Sehr behaglich und lustbetont stieß er sie. Beides war Schwarz, nur am Shirt war seitlich jeweils ein breiter, blauer Streifen. Das kalte Gel verteilte sie großzügig auf meinem Anus und massierte es dann leicht ein. Ich richtete mich auf und öffnete schnell seine Hose. Ja, ja, schrie es in mir, lass dir diese Gelegenheit nicht entgegen. Wild packte er mich an den Hüften, um mich so zu dirigieren, dass er mich endlich vernaschen konnte. Ich würde dem Computerdiebstahl ja auch nicht so verbissen nachlaufen, wenn da nicht der fremde Mann wäre, den Evi in ihr Haus eingeschleppt hat. Ich wusste nicht, ob es an der Frau, dem Kuss oder vielleicht dem geilen Material unter meinen Händen lag, jedenfalls schoss in diesem Moment ein gewaltiger Blutschwall in mein bestes Stück.Sie leuchteten den Grund ab und fanden es halb bestätigt. Sein Mund verzog sich zu einem Lachen und er raunte mir zu: Vergiss es du kleines Luder, meinst du ich weiß nicht, was du da gerade abziehst? Dann griff er meine Hand und zog mich zur Hintertür raus. Verstehen konnte ich die Kleine nicht, aber fühlen. Meine Frau fühlte sich schon zweimal von einer unsichtbaren Hand belästigt. Mit der Zungenspitze brachte ich den Lümmel noch mehr in Fahrt. Wenn ich mich zum Beispiel auf dem Balkon in der Sonne ausstreckte, verstand ich es stets, ein paar Reize für die Leute zu setzen, die von oben auf mich herabsehen konnten. In Richtung Ladentheke sagte sie: Für den Rest des Tages können sie wohl auf ihre Chefin verzichten. Sabine war nicht ganz so zaghaft wie ich. Anfangs schaute sie etwas skeptisch, aber dann schmeckte sie den ganz besonderen Zusatz ihres Drinks heraus und lächelte mich an. Lange würde sie ihre Gefühle nicht mehr unter Kontrolle haben. Babs war ein bisschen enttäuscht. Die bekamen sie nun umgehend. Der Journalist, den Hanna mobil gemacht hatte, um bei der Nachforschung nach ihrem Mann behilflich zu sein, hatte von sich aus wieder die Initiative ergriffen. Sven griff an den Rand meines Trikots und zog daran.Als wir uns mit Händen und Lippen alles gegeben hatten, was sich zwei geile Frauen untereinander geben können, kamen beinahe noch alle Spielzeuge zum Einsatz, die wir zur Verfügung hatten. Schnell schob ich ein paar Sachen vom Sofa herunter und zog den Couchtisch heran. Deine Hände vergraben sich immer tiefer in meinen Schultern und steigern meine Begierde noch mehr.So leise, wie er gekommen war, schlich der Professor zurück, bis er wieder ganz normal ausschreiten konnte. Ich wurde maßlos enttäuscht. Dieser Frau konnte ich keinen Korb geben. Axel begleitete das Spiel mit fleißigen Fingern. Allerdings wollte er dann steuern und ich beschränkte mich darauf, ihn zu verführen. im Hotel aus.Der Zeichensaal leerte sich, nur Sonja und der Prof blieben zurück. Beim Abschied standen uns die Tränen in den Augen. Einmal saß Klaus sogar vor der Bank auf dem Rand eines Brunnens und schleckte genüsslich ein Eis. Die Jahre zuvor hatten wir uns voll auf die Pille verlassen und uns dazu gesagt, wenn die versagen sollte, wäre es auch nicht so schlimm gewesen. Nun konnte ich auch aus mehreren Richtungen ein leises Stöhnen vernehmen und ich wusste plötzlich, wo ich hier gelandet war. Er hockte sich neben mich und begann zu schwärmen: Endlich sind wir mal ganz allein. Vollkommen atemlos fasste sie mit beiden Händen an meinen Kopf und gab mir einen wilden, verlangenden Kuss. Ich hatte Glück, denn er hatte es nötig, sich durch ein ausgiebiges Vorspiel wieder vollkommen in Stimmung zu bringen. Er wurde sicherer und ich bekam den ersten harten Schwanz in meine Pussy. Die legte ich mühevoll um ihren Leib herum um forderte mit schellen Fingerspitzen ihren Kitzler heraus. Andys Hose wurde schon mächtig eng und am liebsten hätte er sie auf der Stelle vernascht. Neugierig wie ich immer bin, setzte ich mich sofort an unseren PC und meldete mich in dem Forum an.Tina hatte es in ihrer Erregung gar nicht mitbekommen. Soll-test du bleiben wollen, gehörst du ab heute zu unserem Kreis. Was ich da tastete, war viel straffer, als ich es mir in dem Alter vorgestellt hatte. Als ich meine Hände um seinen Hals legte und sich unsere nackten Körper aneinander drückten, war er überrollt. Ich weiß nicht, wie viel Nummern sie sich angeschaut gaben. Ich sollte mich zusammen mit ihr um die Dekoration kümmern und wir verabredeten uns für einen Abend, an dem wir unsere Ideen erst einmal austauschen wollten. Gebannt starrte ich weiterhin in das Fenster und war gespannt wie es weitergehen würde. Zur Steigerung des optischen Reizes ließ ich es in ganz kurzen Kaskaden kommen, bis ich zum Schluss einen durchgängigen Strahl im erstaunlich weiten Bogen von mir gab. Ich konnte gar nicht mehr zuordnen welche Hand oder welche Lippen zu wem gehörten, so geil machten mich ihre Berührungen und Küsse. Wie kommst Du überhaupt zu meinen Strumpfhosen, ich habe doch keine im Bad gelassen, oder??Er erzählte ihr die ganze Geschichte: von der Begegnung am Brunnen vor der Bank bis zu dem Entschluss, in ihr Schlafzimmer zu gehen und sich bei den Strumpfhosen zu bedienen. Anja grinste mich nur an: Ach, deshalb auch die sexy Klamotten! Ich nickte und wurde nun doch etwas nervös. Ich holte mir seine Hände. Der Einzug in unsere Wohngemeinschaft brachte es mit sich, dass wir noch viel näher zusammenrückten. Er brummte und knurrte zwar fürchterlich. Wie versteinert stand der Mann und ich war momentan wie elektrisiert. Ich drehte mich und küsste meinen Mann innig.